Swiss Safety hat sich der Kampagne 250 Leben angeschlossen und die Charta der SUVA unterzeichnet. Damit setzen wir ein starkes Zeichen für die Arbeitssicherheit, für das Wohl der Mitarbeiter und für die nachhaltige Senkung der Unfallzahlen.

Weitere Informationen


Die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) ist mitunter gesetzlich geregelt. Die Mitarbeiter sollen bei der Arbeit geschützt sein. Allerdings übernehmen längst nicht alle Arbeitgeber ihre Pflichten. Auch die Mitarbeitenden selber gehen fahrlässig um. Wie kann ein Unternehmer diese Philosophie in seinem Betrieb ändern? Ein Expertentipp von Dominique Graber (Verbandspräsident swiss safety).

Interview ansehen


Der Verband swiss safety präsentierte wiederum eine Neuauflage der Analyse zum Schweizer Markt der Persönlichen Schutzausru?stungen. Sie zeigt: Arbeitssicherheit ist wichtig fu?r Schweizer Unternehmen.

Lesen Sie den kompletten Artikel


Investitionen in den Arbeits- und Gesundheitsschutz lohnen sich fu?r die Betriebe doppelt. Das zeigen mehrere internationale Studien. Jeder Franken, der in die betriebliche Präventionsarbeit und damit in die Arbeitssicherheit investiert wird, macht sich mindestens umdas zweifache bezahlt. swiss safety, der schweizerische Branchenverband der Anbieter von Persönlichen Schutzausru?stungen PSA, fordert nun, dass an jedemArbeitstag mindestens 2 Minuten fu?r die PSA eingesetzt werden.

Weiterlesen ...

In unserer Welt scheint alles möglich zu sein. Umso überraschender, wenn man feststellen muss, dass es bestimmte Schutzbrillenarten auf dem Markt einfach nicht gibt ... oder besser gesagt: nicht gab!

Lesen Sie den kompletten Artikel


FaLang translation system by Faboba

Produktberater

Werfen Sie einen Blick auf die Produkte von Unico Graber und entdecken Sie, wie aus modernster Technik und höchster Funktionalität eine perfekte Ergonomie resultiert. Finden Sie hier die Schutzbrille die zu Ihnen passt und einen optimalen Schutz an Ihrem Arbeitsplatz bietet.

» Testen Sie es selbst